Dienstagabend Pokalkracher auf dem Chattenloh

Veröffentlicht in Spielberichte Adler Weidenhausen

Pokalkracher Dienstagabend auf dem Chattenloh

In genau gut 30 Stunden erfolgt von Schiedsrichter Christoph Rübe vom OSC Vellmar der Anpfiff zum Achtelfinale im Krombacher Hessenpokal! Unsere Adlerträger treffen am Dienstagabend um 20.00 Uhr auf den SC Hessen Dreieich!

Unsere Mannschaft will nach zwei spielfreien Wochenenden, wir liegen in der Verbandsliga immer noch auf dem vierten Tabellenplatz, in dieser besonderen Begegnung alles raushauen was wir können um für einen möglichst packenden und spannenden Pokalabend zu sorgen. Wir müssen in allen Bereichen an unsere Leistungsgrenze gehen um gegen den ungemein spielstarken Gegner eine Chance zu haben. Die Mannschaft um Spielführer Jan Gonnermann freut sich auf die Partie und hofft auf viele und begeisterungsfähige Zuschauer, die man gegen eine höherklassige Mannschaft einfach braucht um bestehen zu können. Eine starke Torwartleistung, konzentriertes und entschlossenes Abwehrverhalten aber auch Passsicherheit, Mut und ein Schuss Genialität wie bei den Toren in der Runde zuvor gegen Lohfelden oder gegen den SSV Sand vor einigen Wochen im Offensivspiel werden gefragt sein unter Flutlicht am Dienstagabend. Die übrigen Grundtugenden wie Lauf- und Zweikampfbereitschaft und mannschaftliche Geschlossenheit sind sowieso Grundvoraussetzungen in KO-Spielen!
In einem Spiel gerade auf heimischen Terrain ist immer alles möglich und der Druck lastet auf die Gäste!

Infos zu unseren Gegner gibt es dann heute Abend!

Bitter Pleite bei Bosporus Kassel

Veröffentlicht in Spielberichte Adler Weidenhausen

Deutliche Klatsche beim Verbandsligaabsteiger

Unser Gruppenligateam musste sich heute gleich mit 0 zu 7 bei Bosporus Kassel geschlagen geben.
Wir konnten in der ersten Halbzeit die Partie ausgeglichen gestalten, lagen aber nach zwei individuellen Fehlern früh mit 0 zu 2 zurück und mussten kurz vor der Halbzeit nach einem Eckball den dritten Gegentreffer hinnehmen.
Insgesamt agierten wir zu schläfrig und konnten vom Zweikampf- und taktischen Verhalten nicht an die letzten Spiele anknüpfen.

In der zweiten Halbzeit wurden wir dann auf dem Kunstrasenplatz förmlich überrollt und mussten noch vier weitere Gegentreffer einstecken .
Zu sein Comeback nach über fünf monatiger Spielpause kam Tim Gonnermann und zeigte gleich seine Qualitäten.
Seare Tewelde verletzte sich bei seinem ersten Spiel auf ungewohnten Kunstrasen schon früh in der Partie und hoffen wir das nichts schlimmes passiert ist.

Eine bittere hohe Niederlage für unsere Mannschaft, bereits am Mittwochabend geht mit dem wichtigen Nachholspiel zu Hause gegen den OSC Vellmar II weiter!

Wir spielten heute mit:

Jäger - M. Friedrich, Grede, M.Schäfer, Schiller - Görs, T. Gonnermann (70. Steinmetz), Christl (65. Herrmann) - Rüppel, Herwig - Tewelde (16. J. Friedrich )